Startseite & Sprachauswahl
Portraitiert von Nina Werzhbinskaja-Rabinowich
Portraitiert von Nina Werzhbinskaja-Rabinowich

Gespräch:

10. Dezember 2019

im jüdischen Museum Wien,  Dorotheergasse

 

Gespräch: „Wie ein roter Faden. Jüdische Familiengeschichten und das Verständnis europäischer Geschichte“.

Claudia Erdheim spricht mit dem Historiker Jérôme Segal.

 

Infos

Lesungen:

26. November 2019:

Rzerzow

28. November 2019: 

Krakau

Siehe: Termine

Texte:

Eindrücke

Russischer Alltag in Bildern

ISBN 3-85409-304-7


Inhalt

Eindrücke

Rußland 1998: Armut, Chaos, Schwarzmärkte auf der einen slawische Unerschütterlichkeit und Lebensfreude auf der anderen Seite.

Claudia Erdheim hat von Moskau aus den Norden des Landes bereist, war in einigen Städten an der Wolga, in Mittelsibirien und am Baikalsee. Von der der Schriftstellerin eigenen scharfen Beobachtungsgabe geleitet, fotografierte sie Betrunkene, Obdachlose, Bettler, streunende Hunde, aber auch die vielen Blumen vor der Metro, Torten und Konfekt, Polizisten, Popen, elegante Frauen und Jugendliche. Kleider- und Tabakmärkte, die Maifeiern, Ostern, Neujahr, Feste zu Hause, in der Schule oder in einer Redaktion.

Der Betrachter wird gleichsam auf visuellen Spaziergängen durch das Land geführt. Moskau, St. Petersburg oder Kasan werden dabei so lebendig, daß er vermeint, selbst dort zu weilen.

 

Bildproben

Bild klicken, um zu vergrößern