Startseite & Sprachauswahl
Portraitiert von Nina Werzhbinskaja-Rabinowich
Portraitiert von Nina Werzhbinskaja-Rabinowich

Neu ab März 2017:

Gedanken zu Clemens Setz' Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" 

Beiträge zum Lesen und zum Herunterladen (im 14-Tage-Rhythmus):

Lesungen

27.8.17, 10 Uhr 30 (Matinee) - Österreichisches Jüdische Museum, Eisenstadt

Siehe auch: Infos

24.10.2017, 18 Uhr 30  (zusammen mit Ruth Steindling) -

Jüdisches Museum Wien

Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

Gedanken zu Clemens Setz' Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

Es handelt sich um den 2015 erschienen Roman, in dem der junge Autor eine wahnwitzige, verstörende, faszinierende, höchst kunstvolle, aber schwer zu entwirrende Handlung entfaltet und dabei ein geradezu philosophisches Gedankengebäude errichtet.

 

Ich möchte auf dieses Aufsehen erregende Opus Magnum der Gegenwartsliteratur aufmerksam machen und andere an meinen Versuchen, den Bedeutungsdschungel zu lichten, teilhaben lassen.